Wie wichtig ist der Stromnetzausbau?

Strommasten

Die rund neunhundert Netzbetreiber in Deutschland müssen ständig in Stromleitungen investieren. Mit der Energiewende steigt der Ausbaubedarf jedoch in eine bisher nicht gekannte Investition. Nur wenn viele Milliarden Euro in das Netz fließen, kann das Jahrhundertprojekt gelingen.

Energiewende erfordert hohe Investitionen in das Stromnetz

So lange Atomkraft- und Kohlekraftwerke den Großteil des deutschen Stroms produzierten, konnte die Grundstruktur des Stromnetzes weitgehend gleich bleiben. Es bedurfte nur leistungsfähiger Übertragungsleitungen von diesen wenigen großen Kraftwerken zu Verteilungsknoten. Mithilfe von Mittelspannungsleitungen erreichte der Strom die Regionen, Niederspannungsnetze dienten vor Ort dem Anschluss der Haushalte. Durch die Energiewende verlieren Großkraftwerke aber an Bedeutung. Zunehmend mehr kleine Anlagen, wie einzelne Windräder, Fotovoltaik- und Biogasanlagen, produzieren Energie. Das stellt an ein Stromnetz völlig andere Anforderungen. Überall müssen genügend Kapazitäten bestehen Strom aufzunehmen. Die Netzbetreiber müssen in der Fläche Infrastrukturinvestitionen durchführen. Vielfach greifen sie zur Finanzierung auf Investmentfonds zurück. Für Anleger ergeben sich dadurch attraktive Renditechancen bei hoher Sicherheit. Mehr dazu auf investitionen-in-infrastrukturen.de.

Milliarden-Projekte: Die neuen Stromautobahnen

Die Energiewende erfordert zugleich den Bau neuer Übertragungsleitungen mit hoher Leistungsfähigkeit. In der Nord- und Ostsee entstehen auf dem Meer große Windparks, sogenannte Offshore-Anlagen. Diese zeichnen sich durch eine beeindruckende Effizienz aus, weshalb sie künftig einen relevanten Beitrag zur Stromproduktion leisten sollen. Allerdings muss die Energie ins Landesinnere gelangen, jedoch können die Verantwortlichen auf diesen Nord-Süd-Routen auf kein bestehendes Stromnetz zurückgreifen. Hunderte Kilometer an Stromautobahnen werden in den nächsten Jahren gebaut. Das kostet viele Milliarden. Auch hier gibt es Möglichkeiten für Anleger, sich an der Finanzierung zu beteiligen und dafür eine lange Zeit ansprechende Erträge zu kassieren. Wie schnell dieser Ausbau voranschreitet, bleibt aber fraglich. Gegen Stromautobahnen regt sich in manchen Regionen Widerstand, einige Bürgerinitiativen bemühen die Gerichte. Das kann zu Verzögerungen führen.

Stromnetzausbau entscheidet über den Erfolg der Energiewende

Die Energiewende hängt nicht nur von einem raschen Zubau an Anlagen der regenerativen Energie ab. Genauso wichtig sind Infrastrukturinvestitionen in das Netz. Es muss in der Fläche die andersartigen Belastungen aushalten. Zudem müssen die großen Offshore-Anlagen im Norden an das Netz angebunden werden, sodass Übertragungsleitungen den Strom ins Landesinnere transportieren können.

1 Kommentar zu Wie wichtig ist der Stromnetzausbau?

Hinterlassen Sie eine Nachricht.

Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>